Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   


 
PURPLE RAIN
Von cityscout2, 30.04.2016, 10:44

"Colour you peach and black" war das Motto eines Prince -Konzertes im Berlin der 1980er Jahre, wofür die Karte 58 Mark kostete, für Schüler DAMALS ein Vermögen. [Kann man sich gar nicht mehr reindenken in Zeiten der 1000-Euro-Smartphones und all dem anderen kapitalistischen Schnickschnack. Bald solls Bargeld wegen Virengefahr und Geldwäsche ja abgeschafft werden, dann ist eh wurscht, was alles kostet, es ist nur noch eine abstrakte Größe - wie in "Simi Valley", wo ein normaler Arzt oder Lehrer sich kein Haus mehr leisten kann, weil die Preise so astronomisch in der Höhe gehalten werden, damit kein armes Gesocks die reichen Computerfuzzis stört...Popo-Waschanlagen und Roboter-Hauspersonal inklusive, fehlt nur noch das private Raumschiff. Die Kids von Elton John wachsen wahrscheinlich mit all dem auf, sind dran gewöhnt, was bleibt noch zum ERSEHNEN? ]
Ich also zum Prince Konzert in der Deutschlandhalle, die inzwischen längst abgerissen ist und durch so einen komischen CUBE ersetzt wurde.
Die 58 Mark reichten leider nur für einen Sitzplatz ziemlich weit hinten, und wer Prince kannte, weiß ja, dass er recht winzig war, also konnte man ihn ohne Fernglas kaum erkennen. Wenigstens war die Sicht auf die Bühne noch frei von Tablets etc. Neben mir ein Typ im schwarzen Ledermantel - mit Fernglas! Da durfte ich dann auch mal durchgucken. Mangels Peach war ich ganz in Black gekommen, und allein. Kein Mitschüler, keine Freundin hätte für Prince extra 58 Mark ausgegeben. Die Musik und die Lightshow müssen gut gewesen sein, jedenfalls fing der Mann auf dem Nebenstuhl irgendwann an zu schreien: "Er ist so schön" Mann, ist der schön! Er ist SCHÖÖÖN!" Und weil ich wahrscheinlich nett sein wollte oder ihm eine Freude machen wollte, weil er mir sein Fernglas geliehen hatte, um das winzige pfirsichfarbene hüpfende Prinzlein zu bewundern, stimmte ich in sein Konzert mit ein und dachte kurz, jetzt hätten wir was gemeinsam.
Dieser Mann war ca. Ende Zwanzig, muss also jetzt über 50 sein und ich werde nie erfahren, was er war oder aus ihm geworden ist. Nur diesen einen Moment auf dem überfüllten Popkonzert haben wir miteinander geteilt, nur diesen. Und jetzt ist der kleine Prinz tot, wenig älter geworden als 50. Ich hatte lange nichts mehr von ihm gehört. Er soll noch sehr jung ausgesehen haben. War er sehr einsam oder ungücklich? Er starb in einem seiner Fahrstühle, auf seinem Anwesen Paisley Park. Das waren magische Worte, in meiner Jugend, als ich Prince und Michael-Fan war. Die Musik hat er meisterhaft beherrscht und die Menschen haben an ihm gehangen, aber sie hat ihm am Ende nicht das Leben gerettet, leider.
Sein Album Purple Rain liegt hier vor mir, als LP auf meinem kürzlich erstandenen Plattenspieler. Ich spielte sie meinem Sohn vor als kleines Abschiedskonzert.Parade der Erinnerung! Die Musik gefiel ihm!

UDO LINDENBERG: ALLES LIEBE ZUM 70sten!!!

[Kommentare (0) | Permalink]


Kommentar zu diesem Eintrag erstellen:

Name:
(Gast)

Möchtest du als Registrierter schreiben, dann kannst du dich hier einloggen oder neu registrieren!

Bitte übertrage die folgende Zahl in das Feld:


Text:

 



Blog powered by Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

 

Login / Verwaltung
 · Anmelden!

Kalender
« Juni, 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien
 · Allgemeines (88)
 · Geschichten (4)
 · HERZLICH WILLKOMMEN (1)
 · Lesungen buchen (2)
 · Lyrik (3)
 · Roman (2)

Links
 · Rangliste Pressefreiheit
 · Über die weitgehend unbekannte Krankheit Noma
 · www.utopia.de Ökoportal
 · Safe motherhood quilt project
 · Fairtrade Deutschland
 · Hier gehts zu Rapunzel Naturkost
 · malala

Inhalt
# Ein gutes Jahr 2013.../ Weihnachtsspecial (Tragi-Satire)/ Olle Freunde (Bildnis der Diva als Familienmutter und mal wieder Georg Klein)/ Safe motherhood quilt project (Über das Projekt der Hebamme Ina May Gaskin)/ Anthologie/ Browsender Sturm/ Gehts noch langweiliger?(Über den neuen "Erwachsenenroman" von Joanne K. Rowling)/ Ein Herz für Lyrik (Hildesheimer Lyrikpreis 2012)/ documenta- yes!/Vergessen - nicht von cityscout (Über Bettina Galvagni)/Lasst die Spinnen in Ruhe/Farbe wechseln (Zum Film "Adopted", in dem einsame Europäer von afrikanischen Familien adoptiert werden)/Hurra 2012/Bedrückende Rücken (Zum neuen Roman "Rücken an Rücken" von Julia Franck/Monikas Denken (Zum Gedicht "Ich habe heut' Nacht mein Denken gesehen" von Monika Rinck, Kritik von Ann Cotten/Il y avait un jardin/Noch mehr Promi-News/Promi-News/Film für Lebensmüde (Über "Das große Fressen"/Nachlese/Lebenswille/Spendet für die Kinder in Kenia/Endlich Kempowski - Verkehrte Welt/Neue Tipps (Über Frau Freitag, Autorin des Bestsellers "Chill mal, Frau Freitag" und einen Tunnel unter der Seine/in memoriam Heidi W./Gesehen bei Ehrensenf/Wer ist Alain Delon?/Felix cityscout/Zeitenwende/Idealismus today/Lektüre 2011/Ständig Essen/Merry Christmas 2010/Abenteuer im Naturkostladen/Lyrikfestival Wien/Herbstzauber/Peter hat den Preis/Julia Hartwig/Freundinnen, Täuschungen, Hilfebitten (Über die Regisseurin Emily Atef)/Phó/Zeitklammer/Willemsens Wut/Mira la Mira/Perlen aus dem Ramsch (H.M.Enzensberger und Malika Mokkedem auf dem Grabbeltisch)/Kunstkopf/Etwas schaffen/Ist da wer?/Literaturkritik/Gräber, Aktuelles, Georg Klein/Lesefutter (Sophie von Behr:"Ida und Laura"; Clemens Meyer "Die Stadt, die Lichter"; Alice Smeets "Haiti Chérie")/Happy Hausfrauen/Kriegsenkel/Verflechtungen, Bücherkäufe/Falbala/Blogger, Weggehen und W./minima mirabilia/Musenmusik und Mammon/Feridun Zaimoglu und ich/F.A.Z., Meyer und ich/P. , Proust und ich/Zum Mauerfall/Writer's Blog (Intro)

RSS Feed

letzte Einträge
 · Schön, euch zu sehen
 · LYRIKBAND ERSCHEINT
 · LESUNGEN BUCHEN
 · Der MORGENHIMMEL
 · PURPLE RAIN

letzte Kommentare
 · Das ist super. Ich glaube,
 · TUN WIR. Ich wünsche im ne
 · Die Interpretation wird si
 · Wie interpretierst du dies
 · Ja, die Loveparade ist ver