Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   


 

Du befindest dich in der Kategorie: Allgemeines

Mittwoch, 15. August 2012

DOCUMENTA - YES !!!
Von cityscout2, 11:52

Eigentlich wollte ich zur documenta mit Freunden gehen...
...erntete aber ausnahmslos zynische Kommentare oder wirtschaftlich motivierte Gegenargumente. Tenor:
"Wir bezahlen doch keinen Eintritt für angemalte Windhunde!!!"
Dabei bin ich vom diesjährigen Motto so begeistert, dass ich wirklich die documenta besuchen werde, allen Hindernissen und Unkenrufen zum Trotz.
Wenn es sein muss, eben ohne Freunde, diese Kunstverächter.
Es gibt allerdings auch prominente Verächter der berühmten Ausstellung, die behaupten, die Teilnehmer wären eine Art Arschlecker. Sozusagen Art-Arschlecker. Dieses Kraftwort ist eine Nachempfindung des indirekt zitierten Wortlauts eines Künstlers, dessen Name mir gerade nicht mehr einfällt (nicht dass Sie jetzt denken, ich könne mich aufgrund einer gesellschaftlichen Aphasie nicht mehr benehmen). Der Wortwitz ist natürlich meine Eigenkreation, Künstler sind meist nicht besonders wortgewandt. Muss auch nicht sein, dass ich an den Künstlernamen erinnere, da dieser es witzig findet, Hakenkreuze zu verkünstlern. Er hat lange schwarze Haare und erinnert mich entfernt an Amy Winehouse, äußerlich aber nur.
Aber ich schweife schon wieder ab.
Das Thema war das Motto der documenta, dass der Mensch nicht mehr das Maß aller Dinge sei.
Wie klug!
Leider besitze ich keinen eigenen Hund, um ihn mitzunehmen und auszuprobieren, wie er auf Kunst reagiert.
Aber wie wäre es mit Wellensittichen?
Der Kunst sollte eine lautere öffentliche Stimme verliehen werden, ihre edelste Aufgabe ist es, dem Menschen klarzumachen, dass er/sie  NICHT so wuchtig, äh, wichtig ist.
Leider, und da hat Mister Schwarzhaar Recht, denken auch die meisten Künstler nur ans Geld, zumindest die, die mal hochgejubelt wurden vom Kunstbetrieb.
Mal ehrlich: Muss man, nur weil man es als Künstler zu etwas gebracht hat, mit einem schwarzen Jaguar oder Ähnlichem durch die Gegend kutschieren?
Viel sinnvoller wäre es doch, anstatt mit Statussymbolen der alten Gesellschaft des Industriezeitalters zu hantieren, ein Zeichen zu setzen und auf dem Pferd zu kommen, einen Pfau als Begleiter.
Dies entspräche auch dem Trend zur dringend notwendigen Entschleunigung.
Dann könnte man noch ein paar Kinder mitbringen, deren Einfluss und Zugang auf und zu Kunst immer faszinierend ist.
Wenn ich mir so die Kunstwerke meiner Tochter ansehe, kann ich nur staunen. "Du wirst mal Künstlerin", habe ich neulich zu ihr gesagt und gleich den Fehler bemerkt.
Sie hat mich auch gleich gefragt: "Wieso WERDE ich mal Künstlerin?" Das mit dem Sein und dem Werden war ihr nicht ganz klar. Sie WAR doch schon eine!

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Nächste Seite »

Blog powered by Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

 

Login / Verwaltung
 · Anmelden!

Kalender
« Juni, 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien
 · Allgemeines (88)
 · Geschichten (4)
 · HERZLICH WILLKOMMEN (1)
 · Lesungen buchen (2)
 · Lyrik (3)
 · Roman (2)

Links
 · Rangliste Pressefreiheit
 · Über die weitgehend unbekannte Krankheit Noma
 · www.utopia.de Ökoportal
 · Safe motherhood quilt project
 · Fairtrade Deutschland
 · Hier gehts zu Rapunzel Naturkost
 · malala

Inhalt
# Ein gutes Jahr 2013.../ Weihnachtsspecial (Tragi-Satire)/ Olle Freunde (Bildnis der Diva als Familienmutter und mal wieder Georg Klein)/ Safe motherhood quilt project (Über das Projekt der Hebamme Ina May Gaskin)/ Anthologie/ Browsender Sturm/ Gehts noch langweiliger?(Über den neuen "Erwachsenenroman" von Joanne K. Rowling)/ Ein Herz für Lyrik (Hildesheimer Lyrikpreis 2012)/ documenta- yes!/Vergessen - nicht von cityscout (Über Bettina Galvagni)/Lasst die Spinnen in Ruhe/Farbe wechseln (Zum Film "Adopted", in dem einsame Europäer von afrikanischen Familien adoptiert werden)/Hurra 2012/Bedrückende Rücken (Zum neuen Roman "Rücken an Rücken" von Julia Franck/Monikas Denken (Zum Gedicht "Ich habe heut' Nacht mein Denken gesehen" von Monika Rinck, Kritik von Ann Cotten/Il y avait un jardin/Noch mehr Promi-News/Promi-News/Film für Lebensmüde (Über "Das große Fressen"/Nachlese/Lebenswille/Spendet für die Kinder in Kenia/Endlich Kempowski - Verkehrte Welt/Neue Tipps (Über Frau Freitag, Autorin des Bestsellers "Chill mal, Frau Freitag" und einen Tunnel unter der Seine/in memoriam Heidi W./Gesehen bei Ehrensenf/Wer ist Alain Delon?/Felix cityscout/Zeitenwende/Idealismus today/Lektüre 2011/Ständig Essen/Merry Christmas 2010/Abenteuer im Naturkostladen/Lyrikfestival Wien/Herbstzauber/Peter hat den Preis/Julia Hartwig/Freundinnen, Täuschungen, Hilfebitten (Über die Regisseurin Emily Atef)/Phó/Zeitklammer/Willemsens Wut/Mira la Mira/Perlen aus dem Ramsch (H.M.Enzensberger und Malika Mokkedem auf dem Grabbeltisch)/Kunstkopf/Etwas schaffen/Ist da wer?/Literaturkritik/Gräber, Aktuelles, Georg Klein/Lesefutter (Sophie von Behr:"Ida und Laura"; Clemens Meyer "Die Stadt, die Lichter"; Alice Smeets "Haiti Chérie")/Happy Hausfrauen/Kriegsenkel/Verflechtungen, Bücherkäufe/Falbala/Blogger, Weggehen und W./minima mirabilia/Musenmusik und Mammon/Feridun Zaimoglu und ich/F.A.Z., Meyer und ich/P. , Proust und ich/Zum Mauerfall/Writer's Blog (Intro)

RSS Feed

letzte Einträge
 · Schön, euch zu sehen
 · LYRIKBAND ERSCHEINT
 · LESUNGEN BUCHEN
 · Der MORGENHIMMEL
 · PURPLE RAIN

letzte Kommentare
 · Das ist super. Ich glaube,
 · TUN WIR. Ich wünsche im ne
 · Die Interpretation wird si
 · Wie interpretierst du dies
 · Ja, die Loveparade ist ver