Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   


 

Du befindest dich in der Kategorie: Allgemeines

Donnerstag, 28. Juli 2011

NACHLESE
Von cityscout2, 14:31

So, nun ist rausgekommen, dass Amy Winehouse (über die ich mir bis zu ihrem Tod sehr wenig Gedanken gemacht habe, ja, bis vor einem Jahr KANNTE ich sie nicht einmal. Ein älterer Bekannter hat mich auf sie aufmerksam gemacht:
"Das ist die, die sich immer so verrückt schminkt, diese Verrückte") gar keinen Selbstmord begangen hat, sondern womöglich an Herzversagen gestorben ist.
Sie wurde auf dem jüdischen Friedhof beerdigt.
Nun ja, ihr Vater meinte also, sie wäre dort, wo sie jetzt ist, glücklicher, als sie es auf der Erde je hätte sein können.
Er versuchte auf der Beerdigung auch, "witzig" zu sein und hatte schon 2007 oder so eine Grabrede für seine Tochter vorbereitet, da gings ihr auch schon schlecht.
Sie hatte nämlich Borderline.
Ach so.
Auch derartige Geisteskrankheiten und psychische Auffälligkeiten wie Depression und Borderline, auch Demenz und Alzheimer sind - genau wie Krebs - in Afrika kaum anzutreffen.

Über den Massenmörder von Norwegen habe ich erfahren, dass sein Vater "seit 1995 nicht mit ihm gesprochen hat". Und er wolle ihn nie mehr wiedersehen, ließ er verlauten. Die Eltern hätten sich schon kurz vor oder nach seiner Geburt getrennt.
Hätte dieser Mann durch ein irgendwie geartetes Verhältnis zu seinem Sohn den Massenmord nicht vielleicht verhindern können?
War es vielleicht ein innerer Hass auf die fehlende Vaterfigur?
All das sind selbstverständlich Spekulationen, aber ich bin sicher, dass jetzt wieder Diskussionen ausgelöst werden über Atten- oder Gewalttäter, die eine unglückliche Kindheit hatten oder die ein erhöhtes Geltungsbedürfnis haben.
Doch was bringen diese Erklärungen den Opfern?


Nach dem Tod von O. Bin Laden geriet ich in eine solche Diskussion mit jemandem, der den "Top-Terroristen" nicht einseitig verurteilen wollte, sondern versuchte, dessen Motive zu verstehen. Es existieren sogar philosophische Theorien, die die Existenz des Bösen negieren wollen und alles auf Defekte der Gesellschaft zurückzuführen versuchen. Doch den Opfern hilft dies ebenfalls wenig.
Es scheint eine große Einsamkeit zu sein, die in unserer Gesellschaft solche Todesfälle, Selbstmorde auf Raten und Attentate hervorbringt.
Zumindest die Attentäter von Norwegen oder deutscher Schulmassaker waren äußerst isolierte Menschen, die in ihrer eigenen Welt lebten.
Auch dies ist im kommunikationsfreudigen Afrika kaum möglich, weil ständig mit jedem über alles geredet wird und man sich nicht auf diese Weise abkapseln kann.
Es ist sehr aufschlussreich, beide Gesellschaften in dieser Hinsicht zu vergleichen.
Wenn ihr auch Gedanken oder Anregungen zu dem Thema habt, lasst etwas von euch hören.

Schönen Sommer wünscht
c.s.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Nächste Seite »

Blog powered by Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

 

Login / Verwaltung
 · Anmelden!

Kalender
« Dezember, 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kategorien
 · Allgemeines (89)
 · Geschichten (4)
 · HERZLICH WILLKOMMEN (1)
 · Lesungen buchen (2)
 · Lyrik (3)
 · Roman (2)

Links
 · Rangliste Pressefreiheit
 · Über die weitgehend unbekannte Krankheit Noma
 · www.utopia.de Ökoportal
 · Safe motherhood quilt project
 · Fairtrade Deutschland
 · Hier gehts zu Rapunzel Naturkost
 · malala

Inhalt
# Ein gutes Jahr 2013.../ Weihnachtsspecial (Tragi-Satire)/ Olle Freunde (Bildnis der Diva als Familienmutter und mal wieder Georg Klein)/ Safe motherhood quilt project (Über das Projekt der Hebamme Ina May Gaskin)/ Anthologie/ Browsender Sturm/ Gehts noch langweiliger?(Über den neuen "Erwachsenenroman" von Joanne K. Rowling)/ Ein Herz für Lyrik (Hildesheimer Lyrikpreis 2012)/ documenta- yes!/Vergessen - nicht von cityscout (Über Bettina Galvagni)/Lasst die Spinnen in Ruhe/Farbe wechseln (Zum Film "Adopted", in dem einsame Europäer von afrikanischen Familien adoptiert werden)/Hurra 2012/Bedrückende Rücken (Zum neuen Roman "Rücken an Rücken" von Julia Franck/Monikas Denken (Zum Gedicht "Ich habe heut' Nacht mein Denken gesehen" von Monika Rinck, Kritik von Ann Cotten/Il y avait un jardin/Noch mehr Promi-News/Promi-News/Film für Lebensmüde (Über "Das große Fressen"/Nachlese/Lebenswille/Spendet für die Kinder in Kenia/Endlich Kempowski - Verkehrte Welt/Neue Tipps (Über Frau Freitag, Autorin des Bestsellers "Chill mal, Frau Freitag" und einen Tunnel unter der Seine/in memoriam Heidi W./Gesehen bei Ehrensenf/Wer ist Alain Delon?/Felix cityscout/Zeitenwende/Idealismus today/Lektüre 2011/Ständig Essen/Merry Christmas 2010/Abenteuer im Naturkostladen/Lyrikfestival Wien/Herbstzauber/Peter hat den Preis/Julia Hartwig/Freundinnen, Täuschungen, Hilfebitten (Über die Regisseurin Emily Atef)/Phó/Zeitklammer/Willemsens Wut/Mira la Mira/Perlen aus dem Ramsch (H.M.Enzensberger und Malika Mokkedem auf dem Grabbeltisch)/Kunstkopf/Etwas schaffen/Ist da wer?/Literaturkritik/Gräber, Aktuelles, Georg Klein/Lesefutter (Sophie von Behr:"Ida und Laura"; Clemens Meyer "Die Stadt, die Lichter"; Alice Smeets "Haiti Chérie")/Happy Hausfrauen/Kriegsenkel/Verflechtungen, Bücherkäufe/Falbala/Blogger, Weggehen und W./minima mirabilia/Musenmusik und Mammon/Feridun Zaimoglu und ich/F.A.Z., Meyer und ich/P. , Proust und ich/Zum Mauerfall/Writer's Blog (Intro)

RSS Feed

letzte Einträge
 · LESUNGEN
 · Schön, euch zu sehen
 · LYRIKBAND ERSCHEINT
 · LESUNGEN BUCHEN
 · Der MORGENHIMMEL

letzte Kommentare
 · Das ist super. Ich glaube,
 · TUN WIR. Ich wünsche im ne
 · Die Interpretation wird si
 · Wie interpretierst du dies
 · Ja, die Loveparade ist ver