Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   


 
Onwar spricht: "Die Zeit zerfällt"
Von cityscout2, 27.09.2013, 18:24

Vor vielen Jahren zitierte ich diese Verse aus irgendeinem Lyrikband, soweit ich mich erinnere. Dieser Vers - Verfasser unbekannt - steht nirgends im Internet. Ein gutes Zeichen, aber auch ein Signal, dass diese Worte bald komplett in Vergessenheit geraten und nie wieder zitiert werden werden.
Onwar : Im WWW unauffindbar!
Der volle Vers lautete: "Onwar spricht, die Zeit zerfällt und unser Dasein blüht am Wegrand zwischen Stein und Feld"
Viele Theorien kreisen um die Vermutung, dass die Zeit von Beginn an im Ganzen vorhanden ist und nur weniger wird, also "zerfällt".
Man merkt es am eigenen Leben, als Kind lebt man noch gottähnlich als Herrscherin über die endlos erscheinende Zeit, die man besitzt, das wird dann immer weniger.
Von meinem letzten Eintrag bis heute, das erscheint mir so kurz, nicht als ob schon wieder zwei Monate vergangen wären und so fand ich, dass es Zeit wäre für den nächsten Eintrag...

JUBILÄUMSEINTRAG: BEITRAG NUMERO 70
Auch wenn es niemand liest, irgendwer wird es doch irgendwann lesen.

Inzwischen habe ich mich wieder an verschiedenen Anthologien beteiligt.

Im Oktober erscheint anlässlich der Berner Bücherwochen (Berne in Niedersachsen) eine Textsammlung zum Thema
 
"Trotz alledem"

mit einem Gedicht von mir zum Thema Landerziehungsheime in der NS-Zeit (in denen man die Babys von Zwangsarbeiterinnen absichtlich sterben ließ).

Erscheinungsdatum ist der 11. Oktober 2013.

Seit ich mich auf diesem Markt bewege, habe ich erst einmal gesehen, wie viele Tausende und Abertausende Menschen schreiben und veröffentlichen wollen und alles dafür tun würden, endlich Gehör zu finden und vor allem ein bisschen Ruhm zu ernten für ihre Mühe.
Im Radio kam ein Beitrag über eine Gruppe "Kommando Thorben" oder so ähnlich, alles abgelehnte Bewerber für ein Stipendium des Literarischen Colloquiums am Wannsee, Hunderte waren abgelehnt worden und die Sekretärin hatte aus Versehen allen alle Namen geschickt. Seitdem treffen sie sich oft, um sich auszutauschen und zu schreiben.
Der bekannteste deutsche Literaturkritiker, Marcel Reich-Ranicki, den ich noch selbst an der Freien Universität zu Anfang der 90er Jahre erlebt habe und dessen Vorträge mir immer gefielen - sie waren nie langweilig - kann ihnen nicht mehr gefährlich werden, er segnete letzte Woche das Zeitliche. Adieu, Marcel Reich-Ranicki, du hast auch meinen Weg durch die Welt der Literatur mitgeprägt. In meinem Schrank steht deine Autobiografie (wollte ich schon mal verkaufen) und "Deutsche Literatur in Ost und West" oder "-West und Ost", was ich mir als junge Studentin ins Regal stellte.
Auch Daniel Kehlmann mit seinem "F"-Roman, den ich kürzlich geschenkt bekam, braucht keine Kritik mehr von dir zu fürchten. Das hat übrigens auch Elke Heidenreich im "Stern" mit 10 Worten erledigt. Ich hätte schon ein paar mehr Worte für dieses Werk übrig, es liest sich ganz locker, ein Pfarrer, der nicht an Gott glaubt, aber frisst, ein schwuler und ein bösartiger Bruder, ein komischer Vater, der lieber Bücher schreibt, als dass er mit seinen Söhnen lebt (warum geht das nicht zusammen???), alles in allem ist fast nur von Männern die Rede. Warum das?

[Kommentare (0) | Permalink]


Kommentar zu diesem Eintrag erstellen:

Name:
(Gast)

Möchtest du als Registrierter schreiben, dann kannst du dich hier einloggen oder neu registrieren!

Bitte übertrage die folgende Zahl in das Feld:


Text:

 



Blog powered by Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

 

Login / Verwaltung
 · Anmelden!

Kalender
« Oktober, 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kategorien
 · Allgemeines (89)
 · Geschichten (4)
 · HERZLICH WILLKOMMEN (1)
 · Lesungen buchen (2)
 · Lyrik (3)
 · Roman (2)

Links
 · Rangliste Pressefreiheit
 · Über die weitgehend unbekannte Krankheit Noma
 · www.utopia.de Ökoportal
 · Safe motherhood quilt project
 · Fairtrade Deutschland
 · Hier gehts zu Rapunzel Naturkost
 · malala

Inhalt
# Ein gutes Jahr 2013.../ Weihnachtsspecial (Tragi-Satire)/ Olle Freunde (Bildnis der Diva als Familienmutter und mal wieder Georg Klein)/ Safe motherhood quilt project (Über das Projekt der Hebamme Ina May Gaskin)/ Anthologie/ Browsender Sturm/ Gehts noch langweiliger?(Über den neuen "Erwachsenenroman" von Joanne K. Rowling)/ Ein Herz für Lyrik (Hildesheimer Lyrikpreis 2012)/ documenta- yes!/Vergessen - nicht von cityscout (Über Bettina Galvagni)/Lasst die Spinnen in Ruhe/Farbe wechseln (Zum Film "Adopted", in dem einsame Europäer von afrikanischen Familien adoptiert werden)/Hurra 2012/Bedrückende Rücken (Zum neuen Roman "Rücken an Rücken" von Julia Franck/Monikas Denken (Zum Gedicht "Ich habe heut' Nacht mein Denken gesehen" von Monika Rinck, Kritik von Ann Cotten/Il y avait un jardin/Noch mehr Promi-News/Promi-News/Film für Lebensmüde (Über "Das große Fressen"/Nachlese/Lebenswille/Spendet für die Kinder in Kenia/Endlich Kempowski - Verkehrte Welt/Neue Tipps (Über Frau Freitag, Autorin des Bestsellers "Chill mal, Frau Freitag" und einen Tunnel unter der Seine/in memoriam Heidi W./Gesehen bei Ehrensenf/Wer ist Alain Delon?/Felix cityscout/Zeitenwende/Idealismus today/Lektüre 2011/Ständig Essen/Merry Christmas 2010/Abenteuer im Naturkostladen/Lyrikfestival Wien/Herbstzauber/Peter hat den Preis/Julia Hartwig/Freundinnen, Täuschungen, Hilfebitten (Über die Regisseurin Emily Atef)/Phó/Zeitklammer/Willemsens Wut/Mira la Mira/Perlen aus dem Ramsch (H.M.Enzensberger und Malika Mokkedem auf dem Grabbeltisch)/Kunstkopf/Etwas schaffen/Ist da wer?/Literaturkritik/Gräber, Aktuelles, Georg Klein/Lesefutter (Sophie von Behr:"Ida und Laura"; Clemens Meyer "Die Stadt, die Lichter"; Alice Smeets "Haiti Chérie")/Happy Hausfrauen/Kriegsenkel/Verflechtungen, Bücherkäufe/Falbala/Blogger, Weggehen und W./minima mirabilia/Musenmusik und Mammon/Feridun Zaimoglu und ich/F.A.Z., Meyer und ich/P. , Proust und ich/Zum Mauerfall/Writer's Blog (Intro)

RSS Feed

letzte Einträge
 · LESUNGEN
 · Schön, euch zu sehen
 · LYRIKBAND ERSCHEINT
 · LESUNGEN BUCHEN
 · Der MORGENHIMMEL

letzte Kommentare
 · Das ist super. Ich glaube,
 · TUN WIR. Ich wünsche im ne
 · Die Interpretation wird si
 · Wie interpretierst du dies
 · Ja, die Loveparade ist ver